Über H

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat H, 44 Blog Beiträge geschrieben.

Bundesverbandstag 2021 des Deutschen Familienverbandes

2021-07-12T17:07:04+02:009. Juli 2021|DFV, Veranstaltung|

Einladung durch Verbandspräsident Dr. Klaus Zeh Gemäß § 8 (2) der Satzung lade ich zum Bundesverbandstag (10.09.-12.09.2021) ins MARITIM HOTEL MAGDEBURG, Otto-von-Guericke-Straße 87, 39104 Magdeburg ein. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass nach § 1 Abs. 4 der "Geschäfts- und Wahlordnung für den Bundesverband" für den Fall, dass die ordnungsgemäß einberufene Versammlung nicht beschlussfähig sein sollte, mit gleicher Tagesordnung für denselben Tag eingeladen wird. Diese ist dann unabhängig von der Zahl der Erschienenen beschlussfähig. Am Freitag, den 10.09.2021 beginnen wir um 16:00 Uhr mit einer öffentlichen Veranstaltung zum Thema „Familie und Wohnen“ (ab 15:00 Uhr Stehempfang). Hierzu wird noch gesondert eingeladen. [...]

Familienbericht der Bundesregierung: Ein Kommentar des Verbandspräsidenten

2021-07-15T17:53:25+02:008. Juli 2021|Familienbericht|

Dr. Klaus Zeh In diesem so umfangreichen Familienbericht der Bundesregierung finden sich so viele – gute wie problematische – Vorschläge, dass für einen kurzen Kommentar eine thematische Begrenzung erforderlich ist. Ich möchte in unserer Kommentierung kurz eingehen auf: Den Grundtenor und die Zielsetzung des Berichts Die finanzielle Situation von Familien und die Bedeutung des Ehegattensplittings, vor allem für Familien mit mehreren Kindern Die Beitragsgerechtigkeit für Familien in den Sozialversicherungen Die Wohnsituation von Familien Und die Voraussetzungen für echte Wahlfreiheit bei der Vereinbarung von Familien- und Erwerbsarbeit 1. Zur Zielsetzung und zur Grundausrichtung des Berichts: Der Neunte Familienbericht trägt [...]

Familiengipfel: Dobrindt-Vorschlag findet Unterstützung des Deutschen Familienverbandes

2021-06-19T15:10:23+02:0019. Juni 2021|Pressemitteilung|

Der Deutsche Familienverband (DFV) unterstützt den Vorschlag des Vorsitzenden der CSU-Landesgruppe im Bundestag, einen Familiengipfel auf Landes- und Bundesebene durchzuführen. (Berlin). „Die Belastung der Familien sollten wir in einem Gipfel nach dem Vorbild Auto- und Wirtschaftsgipfel mit Ländern und Regierung besprechen. Wir müssen jetzt aufarbeiten, was durch die Pandemie ausgelöst worden ist“, sagt Alexander Dobrindt, Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Bundestag, im Rahmen des CSU-Bundestalks zur Stärkung der Familien in der Krise. Alexander Dobrindt, CSU „Die Politik muss mit Familien reden, statt nur über sie. Familien sind die systemrelevanteste Gruppe. Mit ihnen steht und fällt alles“, sagt DFV-Verbandspräsident Klaus [...]

CSU-Bundestalk: Familien in der Krise stärken

2021-06-21T15:43:22+02:0017. Juni 2021|Allgemein|

Die Pandemie hat ganz besonders auch Familien getroffen. Deshalb diskutierte der Vorsitzende der CSU im Bundestag, Alexander Dobrindt (Foto) , mit der Vorsitzenden des Verbandes der alleinerziehenden Mütter und Väter Daniela Jaspers, dem Präsidenten des Deutschen Familienbundes Klaus Zeh und der Staatsministerin für Digitales Dorothee Bär in der dritten Ausgabe des digitalen Bundestalks-Talks der CSU im Bundestag. Das Thema: Nach Homeoffice und Homeschooling – wie stärken wir Familien und Alleinerziehende nach der Krise? „Was Familien durchmachen mussten, welche Herausforderungen sie bewältigen mussten, das ist in der Gesellschaft noch nicht angekommen. Darüber müssen wir eine Debatte führen“, eröffnete Alexander Dobrindt die [...]

DFV-Interview zum Homeschooling: Bundestagskandidatin Sabine Buder (CDU)

2021-06-01T08:04:59+02:001. Juni 2021|Corona-Pandemie, Interview|

Die Schließung von Schulen stellt Familien vor enorme persönliche und finanzielle Herausforderungen. Familien leiden an der monatelangen Dauerüberlastung zwischen Erwerbsarbeit, Kinderbetreuung und Homeschooling. Das haben inzwischen mehrere Studien deutlich nachweisen können. Eine Zeit lang ist der Wegfall von Bildungseinrichtungen durch Eltern kompensierbar, aber es kann kein Dauerzustand sein. Über das Homeschooling unterhalten wir uns heute mit Dr. Sabine Buder. Sie ist vierfache Mutter, Unternehmerin und vielfach ehrenamtlich engagiert. Als CDU-Mitglied kandidiert sie im Wahlkreis 59 (Brandenburg) für einen Sitz im Bundestag. Mehr Informationen finden sich auf ihrer Webseite, auf Twitter sowie auf ihrem Facebook-Profil. Frau Buder, Sie sind Mutter von [...]

Interview zum Homeschooling: Bundestagskandidatin Nina Stahr (Bündnis 90/Die Grünen)

2021-06-03T10:52:44+02:001. Juni 2021|Corona-Pandemie, Interview|

Die Schließung von Schulen stellt Familien vor enorme persönliche und finanzielle Herausforderungen. Familien leiden an der monatelangen Dauerüberlastung zwischen Erwerbsarbeit, Kinderbetreuung und Homeschooling. Das haben inzwischen mehrere Studien deutlich nachweisen können. Eine Zeit lang ist der Wegfall von Bildungseinrichtungen durch Eltern kompensierbar, aber es kann kein Dauerzustand sein. Über das Homeschooling unterhalten wir uns heute mit Nina Stahr. Sie ist dreifache Mutter, arbeitete als Referendarin im Oberstufenzentrum in Neukölln sowie in einem Gymnasium in Grunewald. Seit 2006 ist sie Mitglied bei den Grünen und seit Dezember 2016 Landesvorsitzende in Berlin. Nina Stahr kandidiert im Wahlkreis Steglitz-Zehlendorf für einen Sitz im [...]

Aktionsprogramm der Bundesregierung: Kinder und Jugendliche stärken

2021-05-07T09:58:48+02:006. Mai 2021|Bildung, Corona-Pandemie|

Das Bundeskabinett hat das „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ in Höhe von 2 Milliarden Euro beschlossen. Es besteht aus einem Nachholprogramm für pandemiebedingte Lernrückstände und einem umfangreichen Maßnahmenpaket zur Unterstützung der sozialen Kompetenzen und der allgemeinen Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen. Das vom Bund aufgelegte Aktionsprogramm hat vier Säulen: 1. Abbau von Lernrückständen Bund und Länder haben das gemeinsame Ziel, pandemiebedingte Lernrückstände durch zusätzliche Förderangebote für Schüler aufzuholen. Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt im Rahmen der bestehenden Strukturen durch die Länder. Im Zentrum der Umsetzung soll dabei die Schule und ihre Vernetzung mit zusätzlichen Angeboten stehen. Mit den vom [...]

134 Millionen Euro für digitalen Zugang zu Familienleistungen

2021-05-07T10:12:43+02:003. Mai 2021|Aktuelles, Kindergeld|

Durch eine umfassende Digitalisierung von Verwaltungsdienstleistungen im Bereich Familie und Kind werden antragstellende Bürger in Zukunft entlastet. Das Bundesfamilienministerium und – stellvertretend für den Bremer Senat - Bremens Finanzsenator Dietmar Strehl haben heute eine Vereinbarung zur Umsetzung digitaler Leistungen im Bereich Familie und Kind unterzeichnet, die sich aus dem Onlinezugangsgesetz ergibt. Das bundesweit geltende Onlinezugangsgesetz (OZG) schreibt vor, dass bis Ende 2022 alle Verwaltungsdienstleistungen online zur Verfügung stehen müssen. Für die Digitalisierung der wichtigsten Familienleistungen ist das Themenfeld „Familie und Kind“ unter gemeinsamer Federführung des Bundesfamilienministeriums und der Freien Hansestadt Bremen zuständig. Dem Land kommt dabei die wichtige Rolle zu, [...]

Kinderkrankentage: 30 Tage je Kind und Elternteil

2021-04-13T17:59:29+02:0013. April 2021|Corona-Pandemie, Pressemitteilung|

Der Deutsche Familienverband (DFV) begrüßt die Ausweitung der Kinderkrankentage, die heute (Dienstag) durch das Bundeskabinett auf den Weg gebracht worden sind. Sebastian Heimann (Berlin). „Die Kinderkrankentage auf 30 Tage je Kind und Elternteil zu erhöhen, ist eine gute und notwendige Entscheidung des Bundeskabinetts“, sagt Sebastian Heimann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Familienverbandes. Die Neuregelung steht in Verbindung mit dem Gesetzentwurf zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes. Für Alleinerziehende erhöht sich der Anspruch von 40 auf 60 Tage. Der DFV begrüßt es, dass die Forderung von Eltern nach einer Erhöhung der Kinderkrankentage endlich Gehör findet. Besonders zu befürworten ist die Möglichkeit der Inanspruchnahme [...]

Demografie: Die leiseste aller Katastrophen

2021-03-31T18:51:11+02:0031. März 2021|Demografie, DFV Sachsen|

Jedes Jahr gibt es immer weniger Familien und damit immer weniger Nachwuchs. Friedrich Förster, stellvertretender Landesvorsitzender des Deutschen Familienverbands Sachsen (DFV Sachsen), bemängelt vor allem fehlende Aufmerksamkeit und Maßnahmen der Bundespolitik sowie der Wirtschaft. Und fordert zum Handeln auf. Friedrich Förster, Autor des Beitrags Es gibt Fehlentwicklungen in unserem Land, die bekannt sind und trotz besseren Wissens nicht angegangen werden. Eine dieser Fehlentwicklungen ist eine dramatische demografische Schieflage, die man Katastrophe nennen kann. Dieser Missstand ist über Jahrzehnte erforscht, in Studien erfasst, statistisch ausgewertet und interpretiert, amtlich bestätigt sowie mit zahllosen Quellen belegt. Leider scheinen sich weder Bundespolitik [...]

Nach oben