Webtalk: Cyber-Mobbing, digitale Sexualdelikte und Erpressung

2023-01-19T11:23:56+01:0018. Januar 2023|Aktuelles, Veranstaltung|

Der Deutsche Familienverband (DFV) lädt zum Online-Gespräch „Cyber-Mobbing, digitale Sexualdelikte und Erpressung. Wie können wir Schüler, Lehrer und Eltern schützen?“ ein. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit und dem Verband kinderreicher Familien Deutschland Cyber-Mobbing, digitale Erpressung und die Konfrontation mit digitalen Sexualdelikten betreffen in besonderem Maße Minderjährige. Im Privaten, aber auch in Schulen nehmen diese Probleme durch die Allgegenwärtigkeit von Smartphones zu. Mit Eltern, Lehrkräften, Polizei und Politik wollen wir darüber diskutieren, wie Kinder, Jugendliche und Lehrpersonal effektiv geschützt werden können. Wann? Montag, 23.01.2023, 20:00 Uhr Wo? Zoom Anmeldung jetzt über https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/ciy4p Die Teilnahme [...]

Weihnachtsgruß des DFV-Präsidenten

2022-12-24T10:23:39+01:0024. Dezember 2022|Aktuelles, Ukraine|

Sehr geehrte Mitglieder, liebe Spender und Familien-Freunde, der Blick auf das zurückliegende Jahr wird überschattet von Russlands Krieg in der Ukraine. Ein diktatorisches Regime hat unter Präsident Putin ein friedliches Land mit einer frei und demokratisch gewählten Regierung brutal überfallen. Dr. Klaus Zeh, Präsident des Deutschen Familienverbandes e.V. Das Leid, das in der Ukraine durch russische Soldaten und Söldner verübt wird, betrübt uns außerordentlich. Der Krieg in der Ukraine ist ein Jahrhundertverbrechen am ukrainischen Volk. Anders kann man es nicht sagen. Durch unsere Migrationsberatungsstelle, die mit ukrainischen Landsleuten zusammenarbeitet, und durch unsere ukrainischen Mitarbeiter im Deutschen Familienverband erhalten [...]

Familien nicht bei den Entlastungsprogrammen vergessen

2022-10-31T14:47:39+01:0031. Oktober 2022|Aktuelles, DFV Baden-Württemberg|

„Eine gute, nachhaltige und verlässliche Familienpolitik ist für uns die zentrale Herausforderung der Gegenwart und die wichtigste Weichenstellung in die Zukunft, denn wir sind der Familie verpflichtet“, resümierte Alexander Schoch (MdL), Landesvorsitzender des DFV Baden-Württemberg, beim Landesverbandstag in Herbolzheim (22.10.2022). Der DFV-Landesverband stellte an die Bundesregierung folgende Forderungen zur Entlastung der Familien auf: „Jedes Kind muss dem Staat gleich viel wert sein. Daher wird ein Kindergeld in Höhe von mindestens 330 Euro pro Kind und die Anpassung des Kinderfreibetrages an den Grundfreibetrag für Erwachsene gefordert. Bei der Tarifstruktur zeichnet sich mit dem Jugendticket eine positive Entwicklung ab, jedoch als DFV [...]

Gesetzesvorhaben: Kein echter Inflationsausgleich für Familien

2023-01-19T13:21:29+01:0020. Oktober 2022|Aktuelles, Kindergeld|

In der Anhörung zum Inflationsausgleichsgesetz der Bundesregierung mahnte der Deutsche Familienverband (DFV) deutlich höhere Entlastungen für Familien an. Die geplanten Erhöhungen bei Kinderfreibetrag und Kindergeld blieben stark hinter dem Notwendigen zurück, sagte Verbandspräsident Klaus Zeh am vergangenen Montag (17.10.2022) im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages. Für einen echten Inflationsausgleich müsse das Kindergeld um mindestens 10 Prozent steigen. Zeh wies auch darauf hin, dass große Familien unzureichend entlastet würden, wenn Kindergeld bzw. Kinderfreibetrag nicht für alle Kinder erhöht würden. Laut dem Thüringischen Finanz- und Familienminister a.D. sei außerdem der Begriff „fairer Einkommensteuertarif“ im Titel des Gesetzentwurfes problematisch. „Bei der Besteuerung geht es [...]

DFV-Mitglied erhält Bundesverdienstorden

2023-01-19T13:39:52+01:004. Juli 2022|Aktuelles, Engagement|

Für ihr langjähriges Engagement erhält Jutta Staudt vom ehemaligen DFV-Ortsverband Vogtland einen Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland – die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Stellvertretend für den Bundespräsidenten überreicht der sächsische Ministerpräsident, Michael Kretschmer, in dieser Woche den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an insgesamt 12 Bürgerinnen und Bürger, die mit Sachsen eng verbunden sind. Dazu gehört Jutta Staudt, langjähriges Mitglied des Deutschen Familienverbandes (DFV). Jutta Staudt (74) engagierte sich mehr als zwei Jahrzehnte ehrenamtlich in besonderer Weise im sozialen und familienpolitischen Bereich. So war sie 1994 als ehrenamtliches Gründungsmitglied maßgeblich am Aufbau des Deutschen Familienverbandes [...]

12,6 Milliarden Euro für Familien, Senioren, Frauen und Jugend

2022-06-08T11:00:45+02:007. Juni 2022|Aktuelles, Familienministerium|

Der Bundestag hat am vergangenen Freitag (03.06.2022) den Bundeshaushalt 2022 beschlossen. 12,6 Milliarden stehen dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) zur Verfügung. 2021 waren es 13,2 Milliarden Euro. Laut BMFSFJ sind wichtige Einzelposten im Haushalt: Zusätzliche Mittel für humanitäre Maßnahmen infolge des Kriegs gegen die Ukraine: 31 Millionen Euro sind unter anderem für integrationskursbegleitende Kinderbetreuung, die Beratung und Betreuung ausländischer Flüchtlinge (über das bestehende Bundesprogramm), Patenschaften („Menschen stärken Menschen“) sowie für finanzielle Hilfen für schwangere Frauen in Not (Bundesstiftung Mutter und Kind) vorgesehen. Gesetzliche Leistungen für Familien – Elterngeld und Kinderzuschlag: Für das Elterngeld stehen insgesamt 7,73 [...]

DFV fordert: Weniger Mehrwertsteuer für Kindersachen – neue EU-Richtlinie

2022-07-14T10:16:51+02:008. April 2022|Aktuelles, Mehrwertsteuer|

Damit es zukünftig für nationale Regierungen leichter wird etwa bei Kinderbekleidung und -schuhen den reduzierten Mehrwertsteuersatz anzuwenden, hat der Europäische Rat am vergangenen Montag eine Überarbeitung der Mehrwertsteuerrichtlinie beschlossen. „Die Bundesregierung ist nun am Ball und muss die Möglichkeiten ausschöpfen, den Mehrwertsteuersatz für Produkte für Kinder unverzüglich zu senken“, fordert der Deutsche Familienverband (DFV). „Im Anschluss müssen die Unternehmen diese Entlastung an die Familien weitergeben und dürfen diese Initiative nicht für verdeckte Preiserhöhungen nutzen. Familien müssen gerade jetzt entlastet werden.“ Nach Auffassung des DFV ist ein reduzierter Mehrwertsteuersatz ein wichtiger Baustein, dass Familien zumindest etwas von den derzeitig rasanten Preissteigerungen [...]

Unterbringung ukrainischer Waisenkinder wird koordiniert

2022-03-22T16:18:03+01:0022. März 2022|Aktuelles, Ukraine|

Das Bundesfamilienministerium hat angekündigt, eine bundesweite Anlaufstelle für ukrainische Waisenkinder und ihre Betreuer einzurichten. Hunderttausende Geflüchtete, vor allem Frauen, Kinder und alte Menschen, suchen in Deutschland Schutz vor dem Ukraine-Krieg. Darunter befinden sich zahlreiche Kinder und Jugendliche aus Waisenhäusern und Kinderheimen mit ihren Betreuerinnen. „Wir stehen in engem Kontakt mit der ukrainischen Sozialministerin und haben ihr unsere Unterstützung zugesagt“, teilte Bundesfamilienministerin Anne Spiegel am Montag mit. Mit einer Koordinierungsstelle will das Bundesministerium Länder und Kommunen darin unterstützen, die Kinder und Jugendlichen unterzubringen. Dabei sollen sie als Gruppe zusammen bleiben können und nicht von ihren vertrauten Erzieherinnen getrennt werden. Die Unterbringung [...]

2022: Was ist neu für Familien?

2022-05-05T15:53:33+02:0017. Januar 2022|Aktuelles|

Das neue Jahr wird weiterhin durch die Corona-Pandemie geprägt. Maßnahmen aus dem vergangenen Jahr bleiben bestehen, neue kommen voraussichtlich hinzu – ein Überblick darüber sowie über Neuerungen jenseits von Corona. Kinderkrankengeld: erweiterter Anspruch auch 2022 Der erweiterte Anspruch auf Kinderkrankengeld – 30 Tage pro Elternteil und Kind (max. 65) bzw. 60 Tage pro Kind für Alleinerziehende (max. 130) – gilt auch noch in diesem Jahr. Vorerst noch bis 19. März können gesetzlich krankenversicherte Eltern außerdem Kinderkrankengeld beantragen, wenn sie ihre Kinder aus Gründen des Infektionsschutzes zu Hause betreuen müssen. Mehr zur Kinderkrankengeld-Sonderregelung Corona-Auszeit: Familienferienzeit wird gefördert Im September 2021 eingeführt, [...]

Familienleben in Zeiten von Corona: Unsicherheit bleibt

2022-01-18T00:11:41+01:0017. Januar 2022|Aktuelles, Corona-Pandemie|

Schon vor dem Jahreswechsel hat es sich angekündigt: Wir erleben noch eine fünfte Welle der Corona-Infektionen. Verantwortlich dafür ist die besonders leicht übertragbare Virusmutation „Omikron“. Tatsächlich steigt die Sieben-Tage-Inzidenz seit Anfang des Jahres stetig und erreicht mittlerweile neue Höchstwerte. Trotz offensichtlich milderem Krankheitsverlauf bei Omikron droht eine Überlastung des Gesundheitssystems. Im Mittelpunkt der politischen Bemühungen steht die Corona-Impfung. Noch immer sind zu viele Menschen nicht geimpft bzw. leisten bereits erfolgte Impfungen nicht mehr genügend Schutz. Auffrischungsimpfungen sind nun – neben Erstimpfungen – verstärkt gefragt. Eine Impfung bietet zwar nicht 100-prozentigen Schutz gegen neue Virusvarianten, doch das Risiko, ernsthaft zu erkranken, sinkt [...]

Nach oben