Grunderwerbsteuer: Steuerfreibetrag stärkt Familienwohnen

2021-02-01T20:38:31+01:0018. September 2020|Familienwohnen, Pressemitteilungen|

Um Familien den Erwerb von Wohneigentum zu erleichtern, fordert der Deutsche Familienverband zum heutigen, zweijährigen Jubiläum des Baukindergeldes die Einführung eines Familien-Freibetrages in der Grunderwerbsteuer. (Berlin). „Eine hohe Grunderwerbsteuer ist eine Strafsteuer für das Familienwohnen“, sagt Klaus Zeh, Präsident des Deutschen Familienverbandes (DFV). Er fordert die Bundesregierung auf, ihr Versprechen aus dem Koalitionsvertrag endlich zu erfüllen und ein konkretes Konzept zur Einführung eines Freibetrages in der Grunderwerbsteuer vorzulegen. „Die Grunderwerbsteuer frisst das Eigenkapital von Familien auf, die sich mit einem Eigentumskauf den Wunsch vom familiengerechten Wohnen und einer Alterssicherung erfüllen wollen“, so Zeh. Ein Grunderwerbsteuerfreibetrag schont nicht nur den Geldbeutel [...]

Zwei Jahre Baukindergeld: Deutscher Familienverband unterstützt Vorstoß zur Förderverlängerung

2021-02-01T20:38:39+01:0017. September 2020|Familienwohnen, Pressemitteilungen|

Das Baukindergeld ist eine Erfolgsmaßnahme der Koalitionsregierung und unterstützt junge Familien beim Erwerb von Wohneigentum. Der Deutsche Familienverband fordert zum Zweijahresjubiläum (18.09.2020) eine grundsätzliche Entfristung der Förderung. (Berlin). „Das Baukindergeld ist ein Erfolgsprojekt und muss unbedingt weitergeführt werden“, sagt Klaus Zeh, Präsident des Deutschen Familienverbandes (DFV). Mehr als 250.000 Familien haben in den letzten zwei Jahren die Förderung beantragt. Über 5,2 Milliarden von 9,9 Milliarden Euro Förderung sind für familiengerechten Wohnraum bisher beantragt worden. „Die Antragsfristen für das Baukindergeld zu verlängern, ist ein guter Schritt. Wichtiger ist jedoch, die Fördermaßnahme grundsätzlich zu entfristen. Das wäre ein starkes Signal für Familien“, [...]

Ungewisse Zukunft für das Baukindergeld – Bestehende Möglichkeit nutzen

2020-09-04T14:43:01+02:009. Juli 2020|Familienwohnen|

Die jetzige Bundesregierung wird sich nicht um die Verlängerung des Baukindergeldes kümmern – das ergab eine Kleine Anfrage der FDP im Bundestag. Über eine grundsätzliche Verlängerung des Baukindergeldes muss in der kommenden Legislaturperiode entschieden werden, so die Bundesregierung in ihrer Antwort. Sie teilte außerdem mit, dass es im Sommer 2021 eine Auswertung über die Wirkungen der Förderung geben wird. Familien können jedoch noch über den 31. Dezember 2020 hinaus Baukindergeld beantragen. Ausschlaggebend ist, dass die Wohnimmobilie bis zum 31.12.2020 gekauft oder die Baugenehmigung erteilt wurde. Spätestens sechs Monate nach dem Einzug, muss der Antrag aber gestellt worden sein. Bis Mai [...]

Nach oben