Projekt Beschreibung

Seit über 20 Jahren bilden wir erfolgreich Mediator*innen aus.

Die hochwertige Ausbildung befähigt die Teilnehmer*innen zur beruflichen Tätigkeit als Mediator*innen und bietet darüber hinaus vielfältigen Nutzen für das eigene Konfliktverhalten in privaten und beruflichen Kontexten. Was wir selbst für uns und unser Zusammenleben mit anderen als hilfreich und bereichernd erleben, wollen wir mit möglichst vielen Menschen teilen und so einen Beitrag zur Entwicklung einer konstruktiven Streitkultur leisten.

Unser Motiv ist die Erkenntnis, dass gelingendes Zusammenleben Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit zur Selbstbehauptung braucht – und die Übung, beides auch in der Herausforderung eines Streites zu praktizieren.

Unsere Arbeit orientiert sich an den Ansätzen der Gewaltfreien Kommunikation und der Transformativen Mediation.

Für das Ausbildungsjahr 2020/21 hat die Anmeldung begonnen!

Alle Informationen zum Aus- und Weiterbildungsprogramm finden Sie in der Broschüre „Mediationsausbildung 2020/21“ (PDF). Einen Kurzüberblick erhalten Sie über den Flyer zur Mediationsausbildung.

Leitmotiv der Mediationsausbildung

Was wir für uns selbst und unser Zusammenleben als hilfreich erleben, wollen wir mit möglichst vielen Menschen teilen und so einen Beitrag zur Entwicklung einer konstruktiven Streitkultur leisten. Gelingendes Zusammenleben braucht Einfühlungsvermögen, aber auch die Fähigkeit zur Selbstbehauptung. Dabei muss beides in der Herausforderung eines Streites auch praktiziert werden können. Die Ausbildung orientiert sich an den Ansätzen der Gewaltfreien Kommunikation und der Transformativen Mediation.

Ausbildungsziele

  • Befähigung zur beruflichen Anwendung von Mediation
  • Training der mediativen Kommunikation
  • Training des Selbstreflexionsvermögens
  • Befähigung zur Entwicklung von Deeskalationsstrategien und zur Systemischen Konfliktanalyse
  • Erhöhung des eigenen Einfühlungsvermögens und der Vorstellungskraft
  • Beitrag zur Entwicklung einer neuen Streitkultur in der Gesellschaft

Kursort

Die Ausbildung findet in Magdeburg statt.

Struktur der Ausbildung

Die drei Aus- bzw. Weiterbildungsmodule können je nach Bedarf und angestrebter Anerkennung belegt werden. Durch Modul 1 werden die Grundlagen zur erfolgreichen Anwendung von Mediation erworben (DFV-Zertifikat).

Ausführliche Infos finden sich in der Broschüre

Elisabeth Hosp

Kursleitung

Elisabeth Hosp, Mediatorin für Familie und Wirtschaft, Sozialpädagogin

Weitere Referent*innen

  • Olaf Friedersdorf, Ausbilder Mediation (BM), Systemischer Coach und Organisationsberater, Erlebnispädagoge
  • André Gödecke, Mediator, Trainer Gewaltfreie Kommunikation, Diplom-Pädagoge
  • Nadine Schulz, Mediatorin, Erwachsenenbilderin, Diplom-Pädagogin
  • Torsten Hallmann, Anwalt für Zivilrecht, Fachanwalt für Medizinrecht, Vizepräsident der Rechtsanwaltshandelskammer des Landes Sachsen-Anhalt
Ausführliche Infos finden sich in der Broschüre

Elisabeth Hosp

Kursleitung

Elisabeth Hosp, Mediatorin für Familie und Wirtschaft, Sozialpädagogin

Weitere Referent*innen

  • Olaf Friedersdorf, Ausbilder Mediation (BM), Systemischer Coach und Organisationsberater, Erlebnispädagoge
  • André Gödecke, Mediator, Trainer Gewaltfreie Kommunikation, Diplom-Pädagoge
  • Nadine Schulz, Mediatorin, Erwachsenenbilderin, Diplom-Pädagogin
  • Torsten Hallmann, Anwalt für Zivilrecht, Fachanwalt für Medizinrecht, Vizepräsident der Rechtsanwaltshandelskammer des Landes Sachsen-Anhalt
Ausführliche Infos finden sich in der Broschüre

Zertifikat / Teilnahmebescheinigung

Bei Erfolg erhalten die Teilnehmer das Ausbildungszertifikat des Deutschen Familienverbandes zum Mediator/zur Mediatorin.

Für weitergehende Vertiefungsangebote erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.

Ausführliche Infos finden sich in der Broschüre

Zertifikat / Teilnahmebescheinigung

Bei Erfolg erhalten die Teilnehmer das Ausbildungszertifikat des Deutschen Familienverbandes zum Mediator/zur Mediatorin.

Für weitergehende Vertiefungsangebote erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung.

Ausführliche Infos finden sich in der Broschüre

Kontakt / Anmeldung

Die Plätze der Mediationsausbildung sind begrenzt. Wir bitten Sie daher frühzeitig mit der Ausbildungsleitung in Kontakt zu treten.

Gerne schicken wir Ihnen das Anmeldeformular zu und stehen zu weiteren Auskünften in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Der Kurs ist anerkannt nach dem Bildungsfreistellungsgesetz Sachsen-Anhalt.

Ansprechpartnerin für organisatorische Fragen / Anmeldung:

Susanne Gradowski
Deutscher Familienverband – Landesverband Sachsen-Anhalt

Johannes-R.-Becher-Str. 57 39128 Magdeburg

Tel.: 0391 / 7217470
geschaeftsstelle@dfv-lsa.de

Ansprechpartnerin für inhaltliche Fragen / Ausbildungsleitung:

Elisabeth Hosp

Tel.: 0177 / 8070464
kontakt@mediation-magdeburg.de

Ausführliche Infos finden sich in der Broschüre

Kostenfrei im DFV-Newsletter anmelden

Informationen zur Familienpolitik, Finanzen, Gesundheit, Bildung und alles rund um Familie