Familienpolitik in der Pandemie krisensicher und verlässlich gestalten

2021-03-30T10:40:42+02:0028. Oktober 2020|Corona-Pandemie, Pressemitteilung|

Der Deutsche Familienverband (DFV) fordert angesichts der heutigen Plenardebatte (28.10.2020) familienpolitische Reformen, um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Familien abzumildern. (Berlin). Im Frühjahr 2020 hatte der Lockdown viele Familien hart getroffen. Zukunftsängste, erhebliche Geldsorgen sowie seelische und körperliche Erschöpfung haben den familiären Alltag über Monate geprägt. „In der Corona-Krise haben sich Familien von der Politik enttäuscht und allein gelassen gefühlt“, sagt Klaus Zeh, Präsident des Deutschen Familienverbandes und fordert Reformen. „Familien sind das Rückgrat unseres Staates. Wer ihre Wünsche und Forderungen in der größten Krise nach Kriegsende vernachlässigt, stärkt nur die extremen Ränder unserer politischen Landschaft.“ Der DFV fordert zur [...]

Kinderbonus ja, aber nicht nur

2021-03-30T10:42:22+02:007. September 2020|Corona-Pandemie, Pressemitteilung|

Die Corona-Pandemie hat wieder einmal die außerordentliche Bedeutung von Familien für unsere Gesellschaft ins Bewusstsein gerückt. Ohne sie wäre der Lockdown nicht so erfolgreich gewesen. Mit dem Kinderbonus zollt die Bundesregierung der doppelten Belastung von Familien verdienterweise Anerkennung. Die Systemrelevanz von Familien sollte sich noch stärker in der Familienpolitik widerspiegeln, findet der Deutsche Familienverband. (Berlin). Heute startete die Auszahlung des Kinderbonus, 300 Euro gibt es pro Kind. Über das Geld können die Eltern frei verfügen. „Der Kinderbonus ist eine kleine Unterstützung, aber er reicht nicht aus, um die Leistung von Familien angemessen zu würdigen“, sagt Klaus Zeh, Präsident des Deutschen [...]

Kinderbonus: Häufige Fragen und Antworten

2021-03-30T10:43:19+02:006. September 2020|Corona-Pandemie, Finanzen|

Seit Anfang dieser Woche erhalten Familien den ersten Teil des Kinderbonus. Der genaue Auszahlungstermin ist von der Endziffer der Kindergeldnummer abhängig. Der Kinderbonus beträgt insgesamt 300 Euro. Wer erhält den Kinderbonus? Was gibt es zu beachten? Diese und weitere Fragen beantworten wir hier. Der Kinderbonus ist eine Maßnahme des Konjunkturprogramms, das die Bundesregierung angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie im Juni beschlossen hat. Quelle: Bundesfamilienministerium

Familienministerium stellt kurzfristig Mittel für die Kinder- und Jugendarbeit bereit

2021-04-06T17:16:52+02:003. September 2020|Corona-Pandemie, Jugendarbeit|

Das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) unterstützt gemeinnützige Einrichtungen der Kinder- und Jugendbildung und der Kinder- und Jugendarbeit in der aktuell schwierigen wirtschaftlichen Situation mit einem 100-Millionen-Euro-Sonderprogramm. Bundesjugendministerin Franziska Giffey hat das Programm am 2. September 2020 bei einem Besuch der Jugendherberge Berlin Ostkreuz gestartet. Sie unterzeichnete die notwendige Richtlinie. Gemeinnützige Übernachtungsstätten für Kinder, Jugendliche und ihre Familien haben aufgrund der Corona-Pandemie erhebliche Einnahmeausfälle, denn außerschulische Bildungsangebote und Übernachtungen in Jugendherbergen, Schullandheimen, Familienferienstätten oder Jugendbildungsstätten waren seit Mitte März 2020 nicht oder nur sehr eingeschränkt zulässig. Auch jetzt können die Einrichtungen ihren Betrieb erst nach und nach wieder aufnehmen. Gruppen- oder Klassenfahrten sowie [...]

KiCo-Studie: Wie geht es Familien in der Corona-Pandemie?

2021-03-19T14:46:18+01:0029. Juli 2020|Corona-Pandemie, Studie|

Seit Beginn des Corona-Lockdowns wurde viel über die Situation von Familien spekuliert. Nun erscheinen nach und nach erste wissenschaftliche Untersuchungen, die erforschen, wie es Familien in Corona-Zeiten geht. Dazu zählt die Studie „Kinder, Eltern und ihre Erfahrungen während der Corona-Pandemie“, kurz KiCo-Studie. Die KiCo-Studie wurde von der Stiftung Universität Hildesheim und der Universität Frankfurt Ende April, gut fünf Wochen nach dem Beginn des Lockdowns, durchgeführt. Bei den bisher veröffentlichten Ergebnissen handelt es sich noch nicht um die abgeschlossene Auswertung, sondern um einen ersten Einblick. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen Familien mit Kindern unter 15 Jahren. An wen richtete sich die Studie? [...]

Familien in der Coronakrise: Eine echte Hilfe ist das Betreuungsbudget

2021-04-06T17:19:56+02:0014. Mai 2020|Corona-Pandemie, Pressemitteilung|

Je länger die Krise dauert, desto offensichtlicher werden die existenziellen Sorgen von Familien sichtbar. Angesichts der heutigen Bundestagsdebatte über soziale Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronakrise fordert der Deutsche Familienverband ein Betreuungsbudget von 800 Euro pro Monat. (Berlin/Erfurt). Kriselt die Wirtschaft, werden Rettungsschirme aufgespannt. Kommen Familien in enorme finanzielle Bedrängnisse, werden sie im Stich gelassen. „Dass viele Familien vergessen werden, können und wollen wir nicht akzeptieren“, sagt Klaus Zeh, Präsident des Deutschen Familienverbandes (DFV). Der Deutsche Familienverband fordert ein Betreuungsbudget von 800 Euro pro Monat. Gerade in der Coronakrise zeigt sich, wie wichtig diese Unterstützung wäre. Familien sind derzeit am Rande [...]

Familien mit kleinen Kindern berücksichtigen

2021-03-19T14:48:56+01:0021. April 2020|Corona-Pandemie, Kinderbetreuung|

Der Deutsche Familienverband (DFV) unterstützt die Forderung der Deutschen Liga für das Kind nach einer schrittweisen Wiedereröffnung von Kindertagesstätten und Stellen der Kindertagespflege. Die Deutsche Liga für das Kind fordert die schrittweise Öffnung der Kitas und Kindertagespflegestellen. Im Interesse der Eltern und Kinder sollte diese bereits in der kommenden Woche erwogen werden, heißt es in einer Stellungnahme an die Bundesregierung. Der notwendige Gesundheitsschutz für Kinder und Fachkräfte muss dabei durch geeignete, mit den Eltern abgestimmte Maßnahmen bestmöglich gewahrt werden. Der DFV unterstützt die Forderungen und hat sich der Stellungnahme angeschlossen. Gerade Familien mit jungen Kindern wurde in den vergangenen Wochen [...]

Corona, Familie, Geld, Hilfe: Häufige Fragen und Antworten

2021-03-19T14:57:48+01:005. April 2020|Corona-Pandemie, FAQ|

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus stellen sich für Familien viele wichtige Fragen. Der Deutsche Familienverband e.V. (DFV) hilft und stellt die häufigsten Fragen und Antworten zur Verfügung. Stand: 5.04.2020 A. Wichtiges B. Hilfe und Rat C. Hygiene D. Schwangerschaft und Geburt E. Kita/Kindergarten/Vereinbarkeit F. Arbeit, Geld und Miete G. Schule und Studium A. Wichtiges 1. Was sind die wichtigsten Informationsquellen? Wenn Sie sich bezüglich der Coronavirusinfektion informieren wollen, verweisen wir Sie auf nachfolgende Informationsquellen: Ihr Hausarzt als Ansprechpartner für eine eventuelle Erkrankung Der ärztliche Bereitschaftsdienst unter 116 117 Das zuständige Gesundheitsamt. Diese Rufnummer können Sie über die Suche des Robert Koch-Instituts ermitteln [...]

Notfall-Kinderzuschlag: Informationen

2021-03-30T10:50:57+02:002. April 2020|Corona-Pandemie, Kinderzuschlag|

Viele Familien stehen zurzeit vor existenziellen Sorgen, weil es drastische wirtschaftliche Einschnitte gibt. Familien, die wegen der Corona-Epidemie Einkommenseinbußen erleiden, und jetzt (nur noch) ein kleines Einkommen für sich und ihre Kinder erzielen, sollen in dieser Zeit durch das Bundesfamilienministerium unterstützt werden. Deshalb wurde der Kinderzuschlag (KiZ) angepasst und vom 1. April bis zum 30. September 2020 zu einem Notfall-KiZ umgebaut. Mit dem Kinderzuschlag steht Familien mit kleinem Einkommen eine Unterstützung in Höhe von maximal 185 Euro pro Monat und Kind zu, zusätzlich zum Kindergeld. Ob ein Einkommen klein ist bzw. für die Familie ausreicht, hängt von vielen Faktoren ab, zum [...]

Sozialer Schutz in der Corona-Krise

2021-03-19T14:52:15+01:0027. März 2020|Corona-Pandemie|

Die Bundesregierung hat einen erleichterten Zugang zu den sozialen Sicherungssystemen beschlossen. Der Gesetzesentwurf (19/18107) der Bundesregierung wurde im Schnellverfahren vom Bundestag beschlossen und wird am 29. März in Kraft treten. So soll unter anderem der Zugang zu den Grundsicherungssystemen zeitlich begrenzt erleichtert und die Bemessung des Kinderzuschlags vorübergehend an die gegenwärtige Situation angepasst werden. Konkret sieht das Gesetz vor, dass für die Bewilligungszeiträume vom 1. März 2020 bis 30. Juni 2020 eine Berücksichtigung des Vermögens bei der Bewilligung von Grundsicherungsleistungen ausgesetzt wird, die tatsächlichen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung als angemessen anerkannt werden sowie die Berücksichtigung von Einkommen in Fällen einer [...]

Nach oben