Der Deutsche Familienverband (DFV) lädt zum Online-Gespräch „Cyber-Mobbing, digitale Sexualdelikte und Erpressung. Wie können wir Schüler, Lehrer und Eltern schützen?“ ein. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit und dem Verband kinderreicher Familien Deutschland

Cyber-Mobbing, digitale Erpressung und die Konfrontation mit digitalen Sexualdelikten betreffen in besonderem Maße Minderjährige. Im Privaten, aber auch in Schulen nehmen diese Probleme durch die Allgegenwärtigkeit von Smartphones zu. Mit Eltern, Lehrkräften, Polizei und Politik wollen wir darüber diskutieren, wie Kinder, Jugendliche und Lehrpersonal effektiv geschützt werden können.

Wann? Montag, 23.01.2023, 20:00 Uhr

Wo? Zoom

Anmeldung jetzt über https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/ciy4p

Die Teilnahme ist kostenfrei.

In den Weiten des Internets und vor allem in den sozialen Medien und Onlinespielen blühen Hass, Hetze und Verleumdung geradezu auf. In einem gefühlt rechtsfreien Raum trifft modernste Technik auch auf junge Menschen. Ihnen fehlt zum Teil der Überblick und das Verständnis für bestimmte Handlungen und Äußerungen. Das betrifft Formen von Mobbing unter Gleichaltrigen, aber auch gegen Lehrkräfte.

Und auch die Drohung, persönliche Inhalte und auch Nacktbilder – die beispielsweise im Rahmen von Sexting entstanden sind – ins Netz zu stellen, wird durch die Möglichkeit einer rasenden Verbreitung noch ernster. Dies führt zu einer steigenden Erpressbarkeit von Opfern. Gleichzeitig treten Minderjährige auch selbst verstärkt als Täter und Täterinnen bei digitalen Delikten in Erscheinung.

PROGRAMM

20:00 Uhr Herzlich willkommen!

Martin Fischer
Referent des Landesbüros NRW der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

20:05 Uhr Einführung: Minderjährige Tatverdächtige bei digitalen Sexualdelikten

Prof. Dr. Thomas-Gabriel Rüdiger
Leiter Institut für Cyberkriminologie an der Brandenburgischen Polizeihochschule

20:15 Uhr Diskussion: Wie können wir Schüler, Lehrer und Eltern schützen?

Katja Adler MdB
Mitglied im Bundestagsausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Friederike Lawrenz
Beraterin für Medienkompetenz im Verband kinderreicher Familien Deutschland

Sabine Mistler
Vorsitzende des Philologenverbandes NRW

Prof. Dr. Thomas-Gabriel Rüdiger

Leiter Institut für Cyberkriminologie an der Brandenburgischen Polizeihochschule

Moderation: Sebastian Heimann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Familienverbandes

21:00 Uhr Fragen aus dem Publikum

21:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.


Weitere Informationen über https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/ciy4p oder hier (PDF zu herunterladen)

Dem DFV auf Facebook folgen

Kostenfrei im DFV-Newsletter anmelden

Informationen zur Familienpolitik, Finanzen, Gesundheit, Bildung und alles rund um Familie

Liste(n) auswählen: