Der Deutsche Familienverband (DFV) zeichnet den Hauptbahnhof Eberswalde, Landkreis Barnim (Brandenburg), bei einer gewichteten Gesamtnote von 2,1 mit dem Prädikat „Familiengerechter Bahnhof“ aus.

(Eberswalde/Berlin). „Der Hauptbahnhof Eberswalde hat einer intensiven Prüfung standgehalten und kann sich zu Recht als Familiengerechter Bahnhof bezeichnen“, sagt Sebastian Heimann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Familienverbandes. „Familie geht alle etwas an – und so sind Bahnhöfe ein Teil des großen Puzzles einer familiengerechten Kommune.“

Sind Bahnhöfe familiengerecht ausgestaltet, hat das Vorteile für alle Bahnreisenden: für Kinder und Eltern selbst, aber auch für Alleinreisende, Pendler, Senioren, Touristen oder mobilitätseingeschränkte Personen. Ob Familien auch künftig mit der Bahn verreisen, hängt in großem Maße von der Aufenthaltsqualität in den Bahnhöfen ab.

Bewertung im Kurzüberblick

Der Hauptbahnhof Eberswalde bietet eine ausgezeichnete Barrierefreiheit für Familien mit Kinderwagen, Senioren mit Rollatoren, Rollstuhlfahrer sowie Auto-, Motorrad- und Radfahrer. „Hier ist jeder willkommen. Ausgezeichnet!“, lobte der Deutsche Familienverband und vergibt die Bestnote 1,0. Besonders hervorgehoben haben die Prüfer die Kategorien Orientierung und Wegeleitung (Note 1,4) sowie Reiseinformationen (Note 1,6).

Auch in puncto Sicherheit konnte der Hauptbahnhof überzeugen. Durchfahrende Züge werden zuverlässig angekündigt, Gepäck und Kinderwagen können sicher abgestellt werden, und die Bahnsteige sind nachts gut beleuchtet. Die Präsenz von Polizeibeamten zur späten Stunde trägt zusätzlich zu einem guten Sicherheitsgefühl bei.

Trotz der positiven Gesamtbewertung gibt es Bereiche mit Verbesserungspotenzial. Die Kategorie Ausstattung erhielt mehrere schlechte Noten, was den Gesamtschnitt beeinträchtigte. Besonders kritisch wurden das Fehlen von Notrufsäulen und die schmalen Bahnsteige an den Auslegern der Gleise 3 und 4 bewertet. Auch die überfüllten Treppenaufgänge wurden als problematisch eingestuft. Ein erheblicher Schwachpunkt ist jedoch die Toilettenanlage. Die einzige Toilette am Bahnhofsvorplatz ist renovierungsbedürftig und für Familien mit kleinen Kindern ungeeignet.

DFV-Bundesgeschäftsführer Sebastian Heimann am ausgezeichneten Hauptbahnhof Eberswalde

Der Deutsche Familienverband hat das Prädikat „Familiengerechter Bahnhof“ als Auszeichnung für eine herausragende Familien- und Kundenorientierung ins Leben gerufen. Ziel des Prädikats ist es, Probleme aufzudecken, Lösungen aufzuzeigen und Innovationen in der Aufenthaltsqualität in Bahnhöfen zu honorieren.

Weitere Informationen

Prädikat Familiengerechter Bahnhof: Hauptbahnhof Eberswalde (Brandenburg) – Ausführliche Bewertung

Dem DFV auf Facebook folgen

Mit dem Bundesgeschäftsführer auf Twitter diskutieren

Kostenfrei im DFV-Newsletter anmelden

Informationen zur Familienpolitik, Finanzen, Gesundheit, Bildung und alles rund um Familie

Liste(n) auswählen: