Die politischen Hilferufe in den letzten Tagen von führenden Kommunalvertretern zur Personalnot in den Kitas des Landes zeigen erneut die dramatischen Belastungen von Eltern der Kindergartenkinder auf, auf die der Deutsche Familienverband Baden- Württemberg (DFV) seit Jahren bereits aufmerksam gemacht hat.

Trotz dem Rechtsanspruch auf einen gesicherten Kita-Platz werden die Eltern mit einem immer größeren Personalchaos konfrontiert, das das Familienleben Berufstätiger, insbesondere der Alleinerziehenden, täglich schwer belastet. Die großmundigen politischen Ankündigungen zur Personalausstattung sind kaum eingetreten – die Familien werden mit z.T. sehr unzuverlässigen Öffnungszeiten und Ganztagsbetreuung allein gelassen.

Die Eltern haben kein Verständnis dafür, dass die Verantwortung für die jetzige Personalnot von der Politik auf kommunaler, Landes- und Bundesebene hin- und hergeschoben wird – eine verlässliche Familienpolitik sieht anders aus, beklagt der DFV.

„Wir verlangen, dass alles unternommen wird, um die sich verschlechternde Personalsituation in den Kitas strukturell zu beheben und den Kindern und Eltern eine qualifizierte und gesicherte Betreuung zu garantieren. Die augenblickliche wirtschaftliche Lebenssituation belastet Familien ohne hin schon sehr; Kita und Schule müssen prioritär ihre Aufgaben erfüllen – ebenso eine verantwortungsvolle Politik für Familien“, fordert der DFV Baden- Württemberg.

Mit dem Bundesgeschäftsführer auf Twitter diskutieren

Dem DFV auf Facebook folgen

Kostenfrei im DFV-Newsletter anmelden

Informationen zur Familienpolitik, Finanzen, Gesundheit, Bildung und alles rund um Familie

Liste(n) auswählen: