Über IsaZ

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat IsaZ, 50 Blog Beiträge geschrieben.

Grunderwerbsteuer: Richtige Reform lässt auf sich warten

2021-04-20T12:03:45+02:0020. April 2021|Familienwohnen, Pressemitteilung|

Am kommenden Mittwoch berät der Bundestag über eine Änderung des Grunderwerbsteuergesetzes, um sogenannte Share Deals einzuschränken. Der Deutsche Familienverband (DFV) bemängelt, dass es für Familien weiterhin keine Freibeträge in der Grunderwerbsteuer gibt. (Berlin). Die Grunderwerbsteuer ist eine große Hürde für Familien auf dem Weg zu Wohneigentum. Um einen Immobilienerwerb für Familien zu ermöglichen, braucht es einen Freibetrag in der Grunderwerbsteuer und eine Senkung der Steuersätze. Im Koalitionsvertrag 2018 haben CDU/CSU und SPD vereinbart, Entlastungen für Familien bei der Grunderwerbsteuer zu prüfen. „Vielen Worten sind noch keine Taten gefolgt. Die Reform der Grunderwerbsteuer lässt immer noch auf sich warten. Leidtragende sind [...]

Kinderrechte: Guter Vorschlag der Bundesregierung

2021-04-15T15:19:48+02:0015. April 2021|Kinderrechte, Pressemitteilung|

Für den Deutschen Familienverband (DFV) ist der Gesetzesentwurf zur Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz ein klares Signal in die richtige Richtung. DFV-Präsident Dr. Klaus Zeh (Berlin). Der Bundestag hat heute (Donnerstag) in erster Lesung einen Gesetzesentwurf zur Änderung des Grundgesetzes beraten. „Kinderrechte haben in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert“, sagt Klaus Zeh, Präsident des DFV. „Kinder zu fördern, ihnen eine gute Zukunft zu ermöglichen, muss in unserer Gesellschaft höchste Priorität haben. Wir begrüßen ausdrücklich den Entwurf der Bundesregierung zur Verankerung der Kinderrechte in der Verfassung.“ Der vorliegende Gesetzesentwurf der Bundesregierung stellt sicher, dass die fein austarierte Balance von [...]

20 Jahre Pflegeversicherungsurteil: Sozialabgaben sind familienblind

2021-03-31T09:03:26+02:0031. März 2021|Familiengerechte Sozialversicherung, Pressemitteilung|

Der Deutsche Familienverband (DFV) erinnert an das wegweisende Urteil zur Pflegeversicherung von 2001, nach dem nicht nur die Beiträge zur gesetzlichen Pflegeversicherung, sondern auch die zur Renten- und Krankenversicherung Rücksicht auf die Leistungsfähigkeit der Beitragszahler nehmen müssen. (Berlin). Am 3. April 2001 befand das Bundesverfassungsgericht, dass Eltern mit Unterhaltspflichten für Kinder nicht genauso stark in der Pflegeversicherung belastet werden dürfen wie Kinderlose. Gleichzeitig trugen die Richter dem Gesetzgeber auf, auch die Renten- und Krankenversicherung familiengerecht auszugestalten und Eltern in der aktiven Familienphase zu entlasten. „Das Bundesverfassungsgericht begründete sein Urteil damit, dass Familien bereits durch die Erziehung von Kindern einen entscheidenden [...]

Ehrenamtliche Arbeit ist stabil auf einem hohen Niveau

2021-03-31T16:13:40+02:0019. März 2021|Ehrenamt, Studie|

Alle fünf Jahre werden in Deutschland Daten zum freiwilligen Engagement erhoben. Erste Ergebnisse des 5. Deutschen Freiwilligensurveys, der das Engagement im Jahr 2019 abbildet, liegen nun in einem Kurzbericht vor. Die Ergebnisse zeigen, dass das freiwillige Engagement in Deutschland stabil auf einem hohen Niveau ist. In 2019, wie bereits auch im Jahr 2014, haben sich etwa 40 Prozent der Menschen in Deutschland freiwillig engagiert, umgerechnet sind das rund 28,8 Millionen Menschen. Zudem wird deutlich, dass sich erstmals nahezu genauso viele Frauen wie Männer einbringen und auch die Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland in der Engagementbeteiligung weiterhin kleiner geworden sind. Ob [...]

Pandemie-Management: Sorgen von Kindern und Eltern bewusst wahrnehmen

2021-03-31T16:15:59+02:0010. März 2021|Corona-Pandemie, DFV Baden-Württemberg|

Die durch die Corona-Pandemie verloren gegangene, sichere Lebensgestaltung bereitet Familien zunehmend Sorgen und Ängste. Uto R. Bonde, Ehrenmitglied des Deutschen Familienverbands (DFV) und Sprecher des DFV-Landesverbands Baden-Württemberg, kritisiert das Pandemie-Management und fordert mehr Beachtung der Nöte von Eltern und Kindern. Seit der ersten Welle der Pandemie sind Familien massiven Beeinträchtigungen in ihrem alltäglichen Leben ausgesetzt. Die Schließung von Kitas und Schulen hat Kinder und Eltern unvorbereitet getroffen sowie außerordentliche Unzulänglichkeiten in der digitalen Bildung offengelegt, die auf sie zurückwirken. Zusätzlich haben Homeoffice und eine improvisierte Notbetreuung die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in vielen Haushalten mit Kindern erschwert. Ein Jahr [...]

Corona-Pandemie: Lockdown, Homeschooling – und wie weiter?

2021-03-30T10:33:18+02:005. März 2021|Corona-Pandemie, DFV Sachsen|

Die Pandemie-bedingten Einschränkungen in Schulen und Kitas wirken sich nicht nur auf die schulischen Leistungen und Lernstände der Schülerinnen und Schüler aus, sondern reichen weit in den Alltag ihrer Familien hinein. Neben den Problemlagen von Schülerinnen und Lehrern müssen daher auch die Herausforderungen der Eltern berücksichtigt werden, so die Landesarbeitsgemeinschaft der Familienorganisationen in Sachsen (LAGF Sachsen) und der Landeselternrat Sachsen (LER Sachsen). Im gemeinsamen Positionspapier regen der LER Sachsen und die LAGF Sachsen, die dieses Jahr unter der Federführung des DFV Landesverbands Sachsen steht, ein ganzheitliches Fachforum an – in Vorbereitung auf die Zeit nach dem Lockdown. Gemeinsames Positionspapier LAGF [...]

Sozialversicherung macht Familien arm: Familienverbände fordern grundlegende Reform

2021-02-22T11:09:21+01:0022. Februar 2021|Familiengerechte Sozialversicherung, Pressemitteilung|

Berechnungen des Deutschen Familienverbands (DFV) und des Familienbunds der Katholiken (FDK) zeigen, dass Sozialabgaben Familien übermäßig belasten und im Vergleich zu Beitragszahlern ohne Unterhaltspflichten für Kinder schlechterstellen. (Berlin). Eine Familie mit zwei Kindern und einem durchschnittlichen Einkommen von 41.541 Euro im Jahr fällt nach Abzug von Steuern und Sozialabgaben inklusive Kindergeld knapp unter das steuerliche Existenzminimum. Mit mehr Kindern verschärft sich die Situation. Angesichts dieses alarmierenden Befunds fordern DFV und der FDK eine Korrektur der verfassungswidrigen Abgabenerhebung in der Sozialversicherung. Die Verbände weisen darauf hin, dass sich die Position der Familien im Vergleich zu Personen ohne Unterhaltspflichten für Kinder erneut [...]

„Familie ist die kleinste, wichtigste Zelle unserer Gesellschaft“

2021-03-31T16:10:03+02:0011. Februar 2021|Corona-Pandemie, Interview|

Wie bewertet der DFV den neuen Kinderbonus? Werden Familien in der Corona-Politik angemessen berücksichtigt? Diese und andere Fragen beantwortet DFV-Präsident Klaus Zeh im Interview. Die Koalitionsspitzen haben neue Corona-Hilfen für die Familien beschlossen, darunter einen einmaligen Kinderbonus von 150 Euro. Wie bewerten Sie das? Ist das angemessen? Klaus Zeh: Beim ersten Lockdown betrug der Kinderbonus 300 Euro. Es ist schwer einzusehen, weshalb es jetzt nur noch die Hälfe sein soll. Eigentlich müsste den Familien im gleichen Umfang geholfen werden wie im Frühjahr 2020. 300 Euro wären auch dieses Mal angemessen. Der Vorteil einer pauschalen finanziellen Unterstützung ist, dass sie wenig [...]

Neuer Kinderbonus ist zweifelhafte Unterstützung

2021-02-11T16:45:42+01:004. Februar 2021|Corona-Pandemie, Pressemitteilung|

In der Corona-Pandemie dürfen Familien nicht alleine gelassen werden. Sie brauchen finanzielle Unterstützung und Anerkennung. Ein einmaliger Kinderbonus hilft wenig. Als Hilfsmaßnahme fordert der Deutsche Familienverband (DFV) eine reduzierte Mehrwertsteuer auf Kinderprodukte.  (Berlin). Der Koalitionsausschuss hat sich dafür ausgesprochen, Eltern einen neuen und einmaligen Kinderbonus von 150 Euro auszuzahlen. „Wenn man sich bewusst wird, welche Entbehrungen Familien hinnehmen müssen und was Eltern für die Gesellschaft leisten – als Erzieher und Betreuer, Polizistinnen, Ärzte oder Lieferantinnen – sind 150 Euro ein Tropfen auf den heißen Stein. Die Länder sollten den Bonus um 150 Euro ergänzen, auf die Höhe des Kinderbonus nach [...]

Live über Facebook: Familien-Dialog der Bundeskanzlerin

2021-03-19T14:41:52+01:003. Februar 2021|Aktuelles, Corona-Pandemie|

Am Donnerstag sprechen Eltern von Kindern im Kita- und Schulalter und Bundeskanzlerin Angela Merkel über die aktuelle Situation von Familien. Die Corona-Krise macht deutlich, wie systemrelevant Familien sind. Gleichzeitig offenbart sie immer mehr, vor welchen Herausforderungen Eltern stehen. Für bevorstehende Entscheidungen will die Bundeskanzlerin am 4. Februar „aus erster Hand“ erfahren, was Familien in der Pandemie brauchen. Was empfinden Mütter und Väter im Alltag als besonders belastend? Wo wünschen sie sich weitere Unterstützung? Für die Auswahl der Gesprächspartner hat das Bundeskanzleramt verschiedene Familien- und Wohlfahrtsverbände, darunter den Deutschen Familienverband (DFV), um Mithilfe gebeten. So werden bei dem Treffen Paarfamilien genauso [...]

Nach oben