• 1
  • 2
  • 3
  • 4

Baukindergeld: Deutscher Familienverband fordert Erhalt und Rechtsanspruch für Familien

(Berlin). Laut Bundesinnenministerium (BMI) haben seit September 2018 rund 83.000 Familien einen Antrag auf Baukindergeld gestellt. Etwa 1,7 Milliarden Euro sind bisher für die staatliche Förderung von Familien beim Erwerb von Wohneigentum gebunden.

Der Deutsche Familienverband (DFV) sieht sich in seiner Forderung bestärkt, dass das Baukindergeld über 2020 hinaus Bestand haben und Familien einen Rechtsanspruch darauf erhalten müssen. „Die starke Nachfrage nach dem Baukindergeld zeigt, dass es ein Erfolgsprojekt ist. Eine Ausweitung dieser staatlichen Maßnahme ist daher sinnvoll und notwendig“, sagt Sebastian Heimann, DFV-Bundesgeschäftsführer.

Eigener Wohnraum gibt Familien Sicherheit. Gerade für Eltern mit mehreren Kindern sind die eigenen vier Wände oft die einzige Möglichkeit, familiengerecht zu leben und für das Alter vorzusorgen. Die Wohnsituation übt einen wesentlichen Einfluss auf die Heranwachsenden aus. Ob Kinder sich gut entwickeln und Familienleben gelingt, wird wesentlich vom Wohnen und Wohnumfeld bestimmt.

Die Kritik, die in der Vergangenheit um das Baukindergeld aufgekommen ist, weist der DFV zurück. „Das Baukindergeld ist gut investiertes Geld für Familien. Für die hohen Kaufpreise sind andere Faktoren, wie die Grunderwerbsteuer, eine unzureichende Baulandausweisung und Spekulationspreise verantwortlich“, sagt der Bundesgeschäftsführer. Aus Sicht des DFV handelt es sich bei der Grunderwerbsteuer geradezu um eine Strafsteuer für Familien.

„Die Wohnungs- und Baupolitik muss die vielfältigen Einflussfaktoren berücksichtigen, die ein familiengerechtes und bezahlbares Wohnen erschweren“, so Heimann. „Mit dem Baukindergeld hat die Bundesregierung eine für Familien sinnvolle Förderung auf den Weg gebracht – eine „Eigenheimzulage light“, die die finanzielle Belastung von bauwilligen Familien senkt.“ Weitere Maßnahmen sowohl im Wohnungsbau- als auch im Mietwohnbereich sind aber weiterhin unabdingbar.

Weitere Informationen:

Die DFV-Stellungnahme zum „Bezahlbaren und familiengerechten Wohnen“ (PDF)

Fachartikel zur Grunderwerbsteuer „Wie Bundesländer das Wohnen für Familien teuer machen“

 

05. April 2019

 

Der Deutsche Familienverband ist die größte parteiunabhängige, überkonfessionelle und mitgliedergetragene Interessenvertretung der Familien in Deutschland.

Deutscher Familienverband 
Herausgeber: Bundesgeschäftsführer Sebastian Heimann 
Seelingstraße 58 
14059 Berlin

Tel.:   030 / 30 88 29 60
Fax:  030 / 30 88 29 61
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Garantiert familienfreundlich!

Das neue DFV-Qualitätssiegel Familiensterne – Familienfreundliches Haus fördert den Anspruch von Familien nach familiengerechten Ferien-unterkünften.

Familiensterne ist die bundesweit erste Zertifizierung, die von einer gemeinnützigen Famillienorganisation vergeben wird.

Mehr dazu unter: familiensterne.de.

logo familiensterne 500 dfv

Jetzt anmelden!

Für das Ausbildungsjahr 2020/21 hat die Anmeldung begonnen.

Profitieren Sie von mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Ausbildung von Mediator*innen. Alle Informationen finden Sie hier.

Logo Mediationsausbildung

CCO Kompass Ausschnitt

Newsletter abonnieren!


Sie suchen Aktuelles rund um die Themen Eltern, Kinder, Urlaub, Gesundheit, Familienförderung und zu unseren gemeinnützigen Projekten und Kampagnen?

Dann sind sind Sie hier richtig! Abonnieren Sie unseren kostenlosen DFV-Newsletter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

DFVRhomben ohne Schriftzug orangeDer Familien-Newsletter des Deutschen Familienverbandes.
Jetzt kostenlos anmelden!

Newsletter des DFV

DFVRhomben ohne Schriftzug orangeZu den aktuellen Pressemitteilungen des Deutschen Familienverbandes.
Hier findet sich auch das PM-Archiv.

Pressedienst DFV

captcha 

Ihre Daten werden ausschließlich für unseren Newsletter verwendet und nicht weitergegeben. Sie können der Nutzung jederzeit widersprechen, z.B. durch Klick auf "stornieren" am Ende jeder E-Mail. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt, eine absolute Sicherheit können wir jedoch nicht gewährleisten.

Nur wer wählt, zählt!

13,6 Millionen Bürger unter 18 Jahren sind vom Wahlrecht ausgeschlossen! Helfen Sie, der Zukunft eine Stimme zu geben.

Mehr Informationen zum Wahlrecht ab Geburt unter wahlrecht.jetzt

Logo Wahlrecht

Wir jammern nicht, wir klagen!

Wehren Sie sich gegen ungerechte Sozialversicherungsbeiträge! Wehren Sie sich gegen mindestens 238 Euro zu viel je Kind und Monat!

Machen Sie mit bei der Kampagne des Deutschen Familienverbandes (DFV) und des Familienbundes der Katholiken (FDK).

Logo elternklagen

Folge uns auf Facebook!

 

Unser Leitmotiv

Der Deutsche Familienverband (DFV) ist der größte bundesweite Zusammenschluss von Familien, deren Interessen der DFV auf der kommunalen wie Landes- und Bundesebene vertritt. Der DFV ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und steht allen Familien in Deutschland und allen am Wohl der Familie Interessierten
zur Mitgliedschaft offen.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Deutscher Familienverband e.V.

Seelingstraße 58
14059 Berlin
Fon 030 - 30 88 29 60
Fax 030 - 30 88 29 61
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DFV-Newsletter abonnieren

Sie suchen aktuelle Informationen zum Thema Familie und zur Familienpolitik? Dann abonnieren Sie unseren DFV-Newsletter! Möchten Sie zusätzlich unsere Pressemitteilungen zugesandt bekommen, machen Sie ein Häkchen beim Pressedienst DFV.

DFVRhomben ohne Schriftzug orangeDer Familien-Newsletter des Deutschen Familienverbandes.
Jetzt kostenlos anmelden!

Newsletter des DFV

DFVRhomben ohne Schriftzug orangeZu den aktuellen Pressemitteilungen des Deutschen Familienverbandes.
Hier findet sich auch das PM-Archiv.

Pressedienst DFV

captcha 

Ihre Daten werden ausschließlich für unseren Newsletter verwendet und nicht weitergegeben. Sie können der Nutzung jederzeit widersprechen, z.B. durch Klick auf "stornieren" am Ende jeder Email. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Übertragung erfolgt verschlüsselt, eine absolute Sicherheit können wir jedoch nicht gewährleisten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen