[DFV] Mehr Internetsicherheit durch verantwortliches Engagement von Eltern und Staat

Kind am Tablet kleinKinder und Jugendliche gehen heute ganz selbstverständlich mit digitalen Medien um. „Damit sie sicher surfen können und vor Übergriffen geschützt werden, müssen aber nicht nur die Eltern ihre Verantwortung aktiv wahrnehmen. Auch der Staat hat hier eine Schutzaufgabe“, erklärt der Bundesgeschäftsführer des Deutschen Familienverbandes, Sebastian Heimann. „Er muss die Anbieter in die Pflicht nehmen und verhindern, dass gefährdende Inhalte überhaupt erst auf Smartphones, Rechnern oder Tablets von Kindern landen.“

„Das Potenzial der digitalen Medien ist riesig, doch auch die Risiken dürfen nicht aus dem Blickfeld geraten“, ergänzt der DFV-Bundesgeschäftsführer mit Blick auf den heutigen Safer-Internet-Day. „Auch wenn Kinder und Jugendliche in der Schule mit digitalen Medien arbeiten und den sicheren Umgang mit dem Internet lernen, müssen sie grundsätzlich vor Übergriffen wie Mobbing, Gewalt oder Sexualstraftaten in Netzwerken oder Computerspielen geschützt werden“, fordert Heimann. „Netzanschlussfilter können das erfolgreich leisten, weil sie Kinder schützen, bevor indizierte und nicht altersgerechte Inhalte sie erreichen.“

Großbritannien macht es seit 2014 bereits vor: Von Providerseite aus werden dort den Kunden kostenlose Netzwerkfilter zur Verfügung gestellt, die den Internetanschluss filtern und eine Installation auf jedem Endgerät überflüssig machen. Es sei denn, der Kunde widerspricht und wünscht die Belieferung mit jugendgefährdenden Inhalten.

„Hierzulande muss auf jedem Endgerät ein Filter installiert werden“, so der DFV-Bundesgeschäftsführer. „Das ist nicht nur aufwendig, die Filter können außerdem leicht umgangen werden. Zudem muss man sich um regelmäßige Updates bemühen. Netzanschlussfilter dagegen schützen Kinder und Jugendliche, bevor gefährdende Inhalte sie überhaupt erst erreichen.“ 

 

7. Februar 2017

 

Der Deutsche Familienverband ist die größte parteiunabhängige, überkonfessionelle und mitgliedergetragene Interessenvertretung der Familien in Deutschland.

Deutscher Familienverband 
Herausgeber: Bundesgeschäftsführer Sebastian Heimann 
Seelingstraße 58 
14059 Berlin

Tel:   030 / 30 88 29 60
Fax:  030 / 30 88 29 61
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stimme für unseren Verein!

Deine Stimme zählt! Die ING-DiBa spendet je 1.000 Euro an die beliebtesten 1.000 Vereine.

Also gleich für den DFV abstimmen und unsere gemeinnützige Arbeit kostenlos unterstützen!

DiBaDu Dein Verein thumb

Newsletter abonnieren!


Sie suchen Aktuelles rund um die Themen Eltern, Kinder, Urlaub, Gesundheit, Familienförderung und zu unseren gemeinnützigen Projekten und Kampagnen?

Dann sind sind Sie hier richtig! Abonnieren Sie unseren kostenlosen DFV-Newsletter und bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand!

captcha  

Nur wer wählt, zählt!

13 Millionen Bürger unter 18 Jahren sind vom Wahlrecht ausgeschlossen! Helfen Sie, der Zukunft eine Stimme zu geben.

Mehr Informationen zum Wahlrecht ab Geburt unter wahlrecht.jetzt

Logo Wahlrecht

Wir jammern nicht, wir klagen!

Wehren Sie sich gegen ungerechte Sozialversicherungsbeiträge! Wehren Sie sich gegen mind. 238 Euro zu viel je Kind und Monat!

Machen Sie mit bei der Kampagne des Deutschen Familienverbandes (DFV) und des Familienbundes der Katholiken (FDK)

Logo elternklagen

Unser Leitmotiv

Der Deutsche Familienverband (DFV) ist der größte bundesweite Zusammenschluss von Familien, deren Interessen der DFV auf der kommunalen wie Landes- und Bundesebene vertritt. Der DFV ist parteipolitisch und konfessionell nicht gebunden und steht allen Familien in Deutschland und allen am Wohl der Familie Interessierten
zur Mitgliedschaft offen.

Nehmen Sie Kontakt auf!

Deutscher Familienverband e.V.

Seelingstraße 58
14059 Berlin
Fon 030 - 30 88 29 60
Fax 030 - 30 88 29 61
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DFV-Newsletter abonnieren

Sie suchen aktuelle Informationen zum Thema Familie und zur Familienpolitik? Dann abonnieren Sie unseren DFV-Newsletter! Möchten Sie zusätzlich unsere Pressemitteilungen zugesandt bekommen, machen Sie ein Häkchen beim Pressedienst DFV.

captcha